Sport

Beingreifen im Judo

Wie wohl mittlerweile jeder wettkampfinteressierte Judo mitbekommen hat wurden die Wettkampfregeln seit Anfang des Jahres 2010 maßgeblich abgeändert. Ende diesen Jahres, am 31.12.2012 läuft die Experimentierphase dieser Regelung aus und wir dürfen gespannt bleiben ob diese überstilisierende Regel auch für die Zukunft bestand haben wird.

Gerüchten zufolge soll der Mongole Naidan Tuvshinbayar Hauptursache für diese Regeländerungen sein. Aufgrund seiner aussergewöhnlichen Beingreiftechniken mit denen er sich bei den Olypischen Spielen 2008 in Beijing die Goldmedaille in der Kategorie männlich -100kg erkämpfen konnte, sah sich die IJF genötigt Beinfasser stark zu reglementieren.

So wie das China der Antike muss sich wohl auch der Judosport vor der Mongolischen Invasion schützen. 😉

2 of 3
123